Die Wartburgpage wird 25 Jahre alt

Seit dem 21.05.1997 ist die Wartburgpage nun schon online. Sie hat also heute (am 21.05.2022) schon ihren 25. Geburtstag. Die Wartburgpage ist somit älter als Google und so ziemlich alle heute verfügbaren sozialen Medien.

Für eine private Website ist dies ein respektables Alter.

Ich möchte den Anlass nutzen und mit euch mal einen Blick zurück auf 25 Jahre Wartburgpage werfen.

Als die Wartburgpage 1997 online ging waren die Wartburg 311 noch preisgünstige Einstiegsoldtimer, die Wartburg 353 billige Gebrauchtwagen und die Wartburg 1.3 günstige Gebrauchtwagen. Natürlich gab es auch damals schon einige Liebhaber dieser Fahrzeuge die sich in Clubs, Vereinen und auf gelegentlichen Treffen zusammenfanden. Wikipedia war auch noch lange nicht gegründet und Informationen für Interessierte waren weder im Internet, noch in der realen Welt einfach verfügbar. Die heute verfügbaren Bücher zum Thema Wartburg waren noch Zukunftsmusik. Die vorhandenen Quellen stammten aus der Zeit der Fahrzeuge. Diese galt es (und gilt es heute noch) zu finden, zu dokumentieren und soweit möglich anderen Interessierten zur Verfügung zu stellen.

21.05.1997 Wartburgpage
Die erste Version vom 21.05.1997

Auf der ersten Version der Wartburgpage vom 21.05.1997 finden sich neben einigen Werbe-Prospekten, zeitgenössischen Zeitungs- und Testberichten sich auch erste Beiträge zur Arbeit am eigenen Wartburg Coupe.

Das zeitgenössische Material und dabei besonders die Wartburg-Prospekte zeigen wunderschön den damaligen Zeitgeist und über die Jahre auch die Entwicklung der Fahrzeuge und parallel die Entwicklung der Werbematerialien.

Einstiegsseite vom 03.07.1997

Aufgrund des dynamischen Wachstums und des wachsenden Umfangs wurde schon bald eine weitere Einstiegsseite geschaffen. So konnten weitere Kategorien einfach hinzugefügt, inhaltliche Updates angezeigt und Mitteilungen veröffentlicht werden. Zusätzlich war die übersichtliche Ursprungsseite vom 21.05.1997 noch über das Logo des Automobilwerkes Eisenach erreichbar. Am 03.07.1997 sah die Startseite wie links gezeigt aus.

Schon hier waren die wesentlichen Elemente der Wartburgpage vorhanden. Aber für eine Startseite war das zu viel Text.

Einstiegsseite vom 28.10.1997

Auch diese Version wurde weiterentwickelt. Es wurde eine Rubrik hinzugefügt, unter der die gesammelten Inhalte zum Wartburg 353 schnell erreichbar sind. Auch ein eigener Marktplatz wurde hinzugefügt.

Das Layout der Seite wurde erneut angepasst, um die Übersichtlichkeit zu verbessern. Am 28.10.1997 bekam man beim Besuch der Seite das folgende Bild zu sehen.

Einstiegsseite vom 18.11.1998

In der nächsten Version kamen dann Werbebanner hinzu. Das Original-Typenschild meines Coupes wurde im Juni 1998 zu einem Typenschild für die Wartburgpage. Der Umfang der Wartburgpage (Seiten und Datenvolumen), letzte Änderung an der Seite und auch ein Besucherzähler wurden seitdem in dieser Form auf der Wartburgpage angezeigt.

Auch Texte zur Geschichte es Automobilwerkes waren nun ebenfalls online.

Das 311 Kombi-Projekt (das noch immer nicht abgeschlossen ist und nun hier unter www.blechfreund.de dokumentiert wird) ist seit Januar 1998 online.

Seit dem 22.10.1998 hat die Wartburgpage eine eigene Webadresse. Es gab ein Gästebuch und eine Rubrik mit Awards/Kritiken unter anderem aus damals üblichen Zeitungen, mit Surftipps, ähnlich einer Fernsehzeitung.

Die Wartburgpage war nun, neben der Onlineversion, mit Bonusmaterial auf CD erhältlich. In Zeiten von DFÜ-Modems, ISDN und damals noch zeitaufwändigen und kostspieligen Downloads durchaus eine Alternative zum Onlinekonsum. Auf der CD waren dank 640 MB Volumen auch Videos und bessere Bilder möglich.

Vom 18.11.1998 stammt das linksseitige Bild. Über dem Logo des Automobilwerkes Eisenach gab es eine Laufschrift und auch die Banner waren animiert. Zufrieden war ich damit nicht. Es gab zu viele Elemente und es musste weit nach unten scrollt werden.

Die bisher gezeigten Screenshot stammen aus alten Datensicherungen. Daher wird auf den bisherigen Bildern auch der online Besucherzähler nicht angezeigt.

Seit 1999 gibt es die WAYBACKMACHINE, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Internetseiten für die Nachwelt zu erhalten. Die nächsten Screenshots der alten Wartburgpage-Versionen stammen von dort.

Dort können auch noch die Internetseiten aufgefunden werden, die schon lange vom Netz gegangen sind.

Nachdem das Layout der Seite nun nicht mehr den eigenen Ansprüchen genügte war es an der Zeit die Seite zu überarbeiten. Ziel war ein zeitloses, leicht zu modifizierendes Erscheinungsbild mit einer klaren Struktur.

Der HTML-Code der Seite ist mit einem besseren Texteditor entstanden. Jede Änderung und jeder neue Beitrag wurde von Hand eingefügt.

Die bekannte Startseite hier am 25.09.2000

Herausgekommen ist das seit dem 07.04.1999 verwendete Layout, von dem ich finde, dass es auch heute noch recht frisch aussieht. Das Ziel war es, einen optischen Eindruck zu schaffen, der einem Prospekt ähnelt, und in dessen Rahmen die Inhalte unaufgeregt und angemessen präsentiert werden können.

Der Hintergrund mit Wartburg 313 Sport und 50er Jahre Streifenmuster entstammt einer Werbeanzeige von 1959 und wurde leicht modifiziert. Der Wartburgpage-Schriftzug wurde aus dem Wartburg-Schriftzug entwickelt. Das Typenschild war schon seit Juni 1998 Bestandteil der Startseite und wurde weiterverwendet.

Banner und animierte Grafiken wurden verbannt.

Alle weiteren Elemente (Links) wurden nun als mittels Stylesheets formatiertem Text ausgeführt. Die Textlinks der Startseite wurden farblich in Kategorien geordnet. Interaktive (automatische) Elemente wurden grün oder blau/gelb am unteren Rand präsentiert.

Streifenmusterhintegrund und Textlinks wurden auch für die Unterseiten verwendet, wobei dort auch Prospekte, Zeitschriftencover, etc. als Vorschau gezeigt werden, welche dann als Direktlink auf den Prospekt/Testbericht/etc. führen.

Für eine zusätzliche Navigation wurde eine dauerhaft angezeigte Navigationsleiste geschaffen. Hier sind die Seiteninhalte in den Kategorien „Originales“, „Eigenes“ und „Interaktiv“ hinterlegt.

Für Mitteilungen gab es nun ein kleines Popup-Fenster.

Am 23.05.2000 wurde der Wartburgpage ein Forum/Nachrichtenbrett hinzugefügt.

Seit dem 24.08.2000 wird die Wartburgpage für eine optimale Darstellung an die Größe des Browserfensters angepasst. In Zeiten von überwiegend 13 und 14 Zollmonitoren ein echter Gewinn für die Nutzer größerer Bildschirme.

Am 25.09.2000 waren dann bereits eine seiteninterne Suchmaschine und für einige Zeit und eine Seite für Umfragen/Statistiken hinzugekommen.

Das neue Layout funktionierte genauso wie geplant. Änderungen/Ergänzungen konnten ohne allzu großen Aufwand umgesetzt werden. Neben diversen Inhalten kamen noch weitere Funktionen hinzu. So gab es einen Nutzer-Chat, eine Terminfunktion für Treffen/Märkte/etc. und einen kleinen Shop mit Reparaturanleitungen und Ersatzteillisten. Die Umfragen/Statistikseite wurde entfernt.

21.06.2001 mit großem Funktionsumfang.

Am 21.06.2001 zeigt der Screenshot die Wartburgpage mit dem wohl größten Funktionsumfang.

Das Wartburgpage-Forum wurde leider irgendwann von Bots vollgespamt, sodass ich es vom Netz genommen habe.

Seit 2006 gab es mit dem ZWF Wartburg Forum ein gut funktionierendes Forum mit einer großen Anzahl an Wartburg begeisterten. Neben vielen anderen habe auch ich mich, dort ab 2009 als Nutzer eingebracht und Beitrage veröffentlicht. Das ZWF Wartburg Forum wurde im Laufe der Jahre zu einem Anlaufpunkt für Wartburgfahrer (und Freunde anderer Fahrzeuge). Hier gab es Rat und Hilfe bei kleinen und großen Problemen und Fragen. Im Laufe der Jahre entstand ein (in fast 13 Jahren) von vielen Nutzern zusammengetragener Wissensschatz. Im Gegensatz zum Wartburgpage-Forum wurde das ZWF nicht von Bots vollgespamt, dafür aber leider von einem einzelnen unbelehrbaren Nutzer. Dieser hat es im Oktober 2019 geschafft, mit seinem Verhalten das gesammelte Wissen von vielen Nutzern der Öffentlichkeit zu entziehen und nebenbei auf einen Schlag die Kommunikationsader vieler Nutzer zu kappen. Hoffen wir mal, dass der Nutzer irgendwann zur Vernunft kommt und die Inhalte aller Forennutzer wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können.

Startseite 21.01.2010 mit Community-Links

Im Jahr 2009 war die Welt aber noch in Ordnung und ein Link zum ZWF-“Zentrales Wartburg Forum” wurde 2009 auf der Wartburgpage platziert, um Besuchern so, direkt den Weg zur großen Gemeinschaft des Wartburgforums zu bieten.

Chat und Gästebuch hatten sich zwischenzeitlich überholt und wurden von der Seite entfernt.

Eine geniale Idee war die IFA-Pannenhilfe, die 9 Jahre lang für den Pannenfall von IFA-Fahrern Hilfe von Freiwilligen bot. Natürlich bekam auch die IFA-Pannenhilfe einen Link auf der Startseite. Am 21.01.2010 sah die Wartburgpage wie oben gezeigt aus.

Seit Ende 2011 gibt es neben dem Zentralen Wartburg Forum die Wartburg Wissensdatenbank unter http://wiki.w311.info/. Hier wurden viele der im Forum gesammelten Erkenntnisse zusammengetragen. Neben dem Forum habe ich mich auch dort vermehrt eingebracht. Die Seite hat ein Content Management System und Beiträge sind dort einfacher und von mehreren Personen zu pflegen. Anstatt bestimmte Inhalte auf der Wartburgpage einzupflegen, gibt es daher z.B. Übersichten über erschienene Prospekte, Zeitungsberichte, Werksliteratur, etc. als Gemeinschaftsarbeit im Wartburg-Wiki.

Wartburgpage seit 10.11.2020

Auf der Wartburgpage wurden noch sporadisch Prospekte nachgepflegt. Nicht mehr genutzte oder im Forum besser funktionierende Funktionen wie der Markt, die Terminplanung wurden entfernt. Auch Newsletter und Wartburgshop wurden nicht mehr gebraucht.

Da seit Oktober 2019 das ZWF Wartburg Forum geschlossen war und die eigenen Beiträge nun nicht mehr erreichbar sind, war es leider erforderlich, die eigenen Fortschritte wieder selbst online zu stellen. Ein Jahr nach Forumpause habe ich dann unter der Adresse www.Blechfreund.de ein Schraubertagebuch als Ergänzung/Erweiterung der Wartburgpage online gestellt. Einen Link zur Blechfreund-Seite gibt es seitdem auf der Wartburgpage auch.

Das Erscheinungsbild der Blechfreundseite ist an die Wartburgpage angepasst. Zum letzten Update der Wartburgpage gab es hier einen Eintrag.

25 Jahre sind ein lange Zeit. Ich habe mir mal den Spaß gemacht zu schauen wie die anderen Internetseiten 1997 ausgesehen haben. Ein bisschen peinlich sind mir heute die Rechtschreibfehler der Vergangenheit. Aber der Quellcode hingegen funktioniert mit allen Browsergenerationen und auch auf Smartphones einwandfrei. Dank der Textnavigation kann die Seite heute auch mit Übersetzungsprogrammen von nicht deutsch sprechenden Nutzern genutzt werden. Die Wartburgpage ist vielleicht ein bisschen wie der Wartburg selbst. Sieht gut aus, funktioniert und erfreut den Betrachter.

Glückwünsche oder eigene Erfahrungen/Erinnerungen an die Wartburgpage dürfen gerne als Kommentar hinterlassen werden.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*